7 Lebensmittel gegen Arterienverkalkung

7 Lebensmittel gegen Arterienverkalkung
[dropshadowbox align=“none“ effect=“none“ width=““ height=““ background_color=“none“ border_width=“0″ border_color=“none“ ][/dropshadowbox]Eine Arterienverkalkung sollte nicht unterschätzt werden. Häufig führt sie zu Erkrankungen wie Schlaganfall, Herzinfarkt, einer koronaren Herzkrankheit oder Karotisstenose.
Unsere Arterien transportieren sauerstoffreiches Blut vom Herzen überall in den Körper. Bei gesunden Blutgefäßen funktioniert dies einwandfrei, denn die Arterien, die man sich wie winzige Rohre vorstellen kann, besitzen glatte Innenwände. Im Laufe der Zeit und durch einen ungesunden Lebensstil, können sich Ablagerungen durch zelluläre Abfälle, Fett, Kalzium und Cholesterin bilden. Plaque auf der Innenseite der Arterien entsteht häufig bei Rauchern, Menschen mit einem niedrigen HDL Cholesterin Gehalt und hohem Anteil des schlechten LDL Cholesterin. Aber auch Diabetiker und Menschen mit Bluthochdruck erleiden häufiger Arterienverkalkung.

Mit einem gesunden Lebensstil und gesunden Lebensmittel können Sie einer Arterienverkalkung vorbeugen. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Lebensmittel sich positiv auf die Gesundheit unseres Herzens und Arterien auswirken.

Heidelbeeren

Die Heidelbeere ist wahres „Gesundheitswunder“. Sie enthält wertvolle Vitamine und Mineralstoffen viele Anthocyane. Dabei handelt es sich um pflanzliche Farbstoffe, die den Beeren ihr besonderes Aussehen verleihen und bemerkenswert vielen Krankheiten entgegenwirken. Aber nicht nur das, Heidelbeeren Anthocyane vermeiden dass sich gefährliche Ablagerungen in den Arterien bilden können, die auf Dauer zu einer Verengung der Gefäße führen und Schlaganfälle, Herzinfarkte und Thrombosen auslösen können. Studien belegen zudem eine positive Wirkung auf den Cholesterinstoffwechsel.

Wassermelone

Auch die Wassermelone schmeckt nicht nur sehr lecker, sondern reduziert das Risiko an Atherosklerose zu leiden, erheblich. Die Wassermelone schützt nicht nur vor Plaque-Bildung und Verhärtungen der Arterien, sondern hilft dank der enthaltenen Aminosäure L-Citrullin den Blutdruck zu senken. Durch die Anregung der Stickstoffmonoxid-Produktion werden die Blutgefäße zusätzlich geweitet.

Mandeln

Mandeln besitzen eine ausgezeichnete Wirkung auf die Gesundheit unseres Herzens. Sie besitzen Wirkstoffe, die den schlechten LDL Cholesterins reduzieren und zugleich den gute Cholesterin HDL, durch die mehrfach und einfach ungesättigten Fettsäuren erhöhen. Die Folge ist, dass hierdurch die Entstehung von Plaque innerhalb der Arterien reduziert wird. Das in den Mandeln enthaltene Magnesium hält zudem den Blutdruck stabil und reduziert ebenfalls eine Arterienverkalkung.

Avocados

Avocados unterstützen den schlechten LDL Cholesterin zu reduzieren und den guten HDL Cholesterin zu erhöhen. Dadurch sinkt das Risiko einer Arterienverkalkung.
Avocados enthalten viel Kalium und Vitamin E. Kalium senkt den Blutdruck, während Vitamin E eine Cholesterin-Oxidation verhindern kann.
Avocados können ohne Bedenken täglich verzehrt werden. Ob als Dip, in Suppen, als Zutat in Smoothies oder auch als Butterersatz.

Brokkoli

Brokkoli ist reich an Sulforaphan, die den Körper unterstützt Proteine zu nutzen, um einer Arterienverkalkung entgegenzuwirken.
Der hohe Vitamin-K-Gehalt hemmt die Beschädigung der Blutgefäße durch Kalzium. Durch den hohen Gehalt an Ballaststoffen wirkt er zusätzlich blutdrucksenkend. Am gesündesten ist Brokkoli, wenn er roh, zum Beispiel als Zutat in einem grünen Smoothie, verzehrt wird. Auf diese Weise bleiben alle wertvollen Nährstoffe enthalten.

Knoblauch

Nicht jedermanns Geschmack aber extrem gesund, ist der Knoblauch. Knoblauch wirkt sich auf das gesamte Herzkreislaufsystem positiv aus und beugt Arterienverkalkungen vor. In Suppen, Salaten oder Eintöpfen, ist Knoblauch nicht nur ein wunderbares Geschmackserlebnis, sondern auch eine wahre Bereicherung für Ihren Körper.

Olivenöl

Besonders kaltgepresstes, extra natives Olivenöl ist dank seiner wertvollen Antioxidantien (Polyphenole) und einfach ungesättigten Fettsäuren besonders gut für unser Herzkreislaufsystem. Es senkt den schlechten LDL Cholesterin und erhöht den guten HDL Cholesterin, was einer Verkalkung der Blutgefäße entgegenwirkt.
Es gibt zahlreiche Lebensmittel, die unser Herzkreislaufsystem positiv unterstützen. Mit den richtigen Lebensmitteln können Sie die Entstehung vieler Krankheiten vorbeugen.

Auch L-Arginin wirkt sich besonders günstig auf die Gesundheit Ihrer Blutgefäße aus. Um mehr über die positiven Eigenschaften von L-Arginin zu erfahren, lesen Sie unseren Beitrag „L-Arginin – eine besondere Aminosäure

Interessanter Artikel? Wir freuen uns, wenn Sie diesen teilen... Danke!

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*