Die 10 besten Lebensmittel mit viel Eiweiß

Die 10 besten Lebensmittel mit viel Eiweiß

Abnehmen mit Eiweiß

Möchten auch Sie gern mühelos ein paar überflüssige Pfunde verlieren? Dann haben Sie sicher auch schon etwas von der „Low-Carb-Diät“ gehört. Bei der Low-Carb-Ernährung wird auf Kohlenhydrate weitgehendst verzichtet und stattdessen eiweißreich gegessen. Lässt eine eiweißreiche Ernährung wirklich die Pfunde purzeln? Oder ist alles nur ein Mythos?

Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung setzt sich in der Regel aus drei Bausteinen zusammen: Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett. Dennoch bringt eine eiweißreiche Nahrung auch Vorteile mit sich. Eiweiß sättigt schneller und unterstützt den Aufbau von Muskeln und somit auch den Fettabbau.

Sollten Sie eine Low-Carb-Diät anstreben, möchten wir Ihnen 10 Lebensmittel mit einem hohen Eiweißgehalt nennen. Natürlich gibt es zahlreiche weitere Lebensmittel die große Eiweißlieferanten sind, wir beschränken uns hier jedoch auf unsere liebsten. Die Liste soll lediglich eine kleine Stütze für Ihre Ernährungsumstellung sein:

Fisch

Ganz oben auf der Liste der Fische mit hohem Eiweißgehalt, steht der Thunfisch. Aber auch Makrele, Barsch und Forelle sind gute Eiweißlieferanten aus dem Meer.

Meeresfrüchte

Zu den Meeresfrüchten unter anderem Tintenfische, Garnelen und Muscheln. Zu einem bunten Salat oder gedünsteten Gemüse stellen sie eine ideale Eiweiß-Mahlzeit dar.

Mageres Rindfleisch

Wenn Sie Rindfleisch lesen, denken sie vielleicht an einen saftigen Burger und Ihnen läuft das Wasser im Munde zusammen. Da das Rindfleisch von unseren beliebten Burgern meist aber 20 Prozent Fett oder mehr enthält, ist diese Art von Rindfleisch zum Abnehmen natürlich weniger geeignet. Greifen Sie stattdessen zu einem mageren Rindersteak und genießen Sie einen Salat dazu, so ist Ihr Abendbrot eiweißreich, fettarm und zugleich reich an Vitaminen.

Geflügel

Als Geflügelfleisch sind beispielsweise Geflügelhack, Putenbrust, Hühnerkeule empfehlenswert.

Tofu

Tofu ist längst nicht mehr nur bei Vegetariern ein beliebter Fleischersatz. Irrtümlich denken noch Viele bei Tofu an ein gummiartiges Stück Fleischersatz was geschmacklos ist. Doch richtig zubereitet, steht es einem echten Stück Fleisch nichts nach.

Eier

Das Eigelb beinhaltet wertvolles Eiweiß, allerdings auch Fett. Das Weiße vom Ei ist hingegen sehr gut für eine Eiweiß-Mahlzeit. Es besitzt eine biologische Wertigkeit von 100.

Käse

Auch Käse zählt zu den großen Eiweißlieferanten. Die Nummer eins unter den Käsesorten ist Harzer Käse, er enthält viel Eiweiß, dafür aber auch wenig Fett. Allerdings ist diese Käsesorte nicht Jedermanns Geschmack.

Magerquark

Das im Magerquark enthaltene Kasein wird vom Körper nur sehr langsam resorbiert. Deshalb eignet sich das Milchprotein ideal für eine Langzeitversorgung. Magerquark enthält außerdem wenig Kalorien und kann nach Belieben zubereitet werden, als herzhafter Dip oder als süßes Dessert.

Nüsse

Nüsse stehen natürlich auch auf der Liste der besten Eiweißlieferanten. Mandeln, Erdnüsse, Kürbiskerne, Leinsamen und Co. Enthalten zwar viel Fett und Kalorien, aber die Menge macht’s. Eine kleine Hand voll Nüsse liefern viel Eiweiß und zudem auch noch das Glückshormon Serotonin.

Hülsenfrüchten

Last but noch least sind Hülsenfrüchte, die zu den pflanzlichen Anbietern zählen. Ob dicke Bohnen, Limabohnen, schwarze Bohnen, Kidneybohnen, Erbsen oder rote Linsen – sie alle sind große Eiweißlieferanten und bieten zusätzlich zahlreiche Mineralstoffe und hohe Nährwerte.

Tipp: Eiweißbrot mit Vorsicht genießen

Dieses neue Trendprodukt hat es nicht auf unsere Liste geschafft, ein Blick auf die Nährwertangaben gibt Aufschluss darüber. Das Eiweißbrot ist zwar reich an Eiweiß, da es statt mit Weizenmehl mit Weizen- und Sojaeiweiß hergestellt wird. Allerdings ist der Fettanteil einer Scheibe Eiweißbrot im Gegensatz zu herkömmlichem Brot um ein Vielfaches höher. Daher hilft es, außer bei einer konsequenten „Low Carb Ernährung“, kaum, wenn man abnehmen möchte.

Leckere Eiweiß-Shakes zum Selbermachen

Für die schnelle Portion Eiweiß am Morgen, nach dem Training oder einfach zwischendurch ist ein Smoothie eine gute Option. Alles was dafür benötigt wird, ist ein Mixer und einige (oft) einfache Zutaten.

Beispiel:

250 g Magerquark
250 g Erdbeeren, Banane, Blaubereen oder was Ihr Herz begehrt
100 ml Milch 1,5 % Fettgehalt
nach Geschmack süßen (Zucker oder Stevia)

Alle Zutaten in den Mixer geben und für 30 Sekunden mixen – fertig! Guten Appetit.

Interessanter Artikel? Wir freuen uns, wenn Sie diesen teilen... Danke!