Hausputz vor Weihnachten: Damit nicht nur der Weihnachtsbaum strahlt!

Hausputz vor Weihnachten: Damit nicht nur der Weihnachtsbaum strahlt!

Genießen Sie auch jedes Jahr Weihnachten wieder den schönen Moment, wenn Sie am Heiligabend das festlich dekorierte Wohnzimmer betreten, der geschmückte Weihnachtsbaum im Lichterglanz strahlt und langsam die Anspannung der letzten Tage von Ihnen abfällt? Aber muss das mit der Anspannung so kurz vor dem Weihnachtsfest eigentlich sein? In vielen Haushalten ist die Zeit vor Weihnachten leider nicht ruhig und besinnlich, sondern eher von Stress und Hektik geprägt. Schließlich müssen Geschenke gekauft, das Weihnachtsessen geplant und vorbereitet sowie nicht zuletzt der Hausputz vor Weihnachten erledigt werden. Da kann es gegen Ende schon einmal knapp werden mit der Zeit.

Damit Ihnen das zumindest in Sachen Aufräumen und Putzen vor Weihnachten nicht passiert, erhalten Sie in unserem folgenden Beitrag ein paar Tipps. Mit denen bringen Sie Ihren Haushalt innerhalb von drei Wochen vor Weihnachten stressfrei auf Hochglanz. Falls es trotzdem auf den letzten Metern noch knapp werden sollte, finden Sie am Ende dieses Artikels ein paar SOS-Tipps.

Drei-Wochen-Plan für den Hausputz vor Weihnachten

Damit Ihre Wohnung oder Ihr Haus an den Weihnachtsfeiertagen besonders ordentlich und sauber ist und Sie nicht am Tag vor Heiligabend oder schlimmstenfalls sogar noch am 24. Dezember in Hektik verfallen, sollten Sie rechtzeitig mit dem Hausputz beginnen. Einige Dinge müssen Sie natürlich quasi unmittelbar vor den Festtagen erledigen, wie zum Beispiel das Putzen der Toilette – aber das tun Sie ja sowieso regelmäßig. Für die anderen nicht alltäglichen Putzarbeiten sollten Sie sich hingegen drei Wochen Zeit nehmen. Dann erstrahlen Ihre Wohnräume am Weihnachtsfest in neuem Glanz und funkeln mit dem Weihnachtsbaum um die Wette. Und das ganz ohne unnötigen Stress an den Tagen unmittelbar vor Weihnachten.

Wenn Sie nach unserem folgenden Drei-Wochen-Plan für den Hausputz vor Weihnachten richten, gehen Sie nebenher Ihren normalen Putzroutinen nach. Dazu gehören zum Beispiel das Staubsaugen, die Erledigung des Abwasches und das Herausbringen des Mülls. Diese Putz- und Aufräumarbeiten haben wir nicht extra in den Plan aufgenommen. Wie Sie sich die einzelnen Arbeiten aus dem Plan in der jeweiligen Woche aufteilen – jeden Tag ein bisschen oder alles an einem bestimmten Tag in der jeweiligen Woche – bleibt Ihnen überlassen. Überlegen Sie sich einfach, welche Variante für Sie am wenigsten Stress bedeutet.

1. Woche: Klarer Blick auf Weihnachten

Die erste Woche unseres Planes für den Hausputz vor Weihnachten steht unter anderem im Zeichen des klaren Blickes, dazu schaffen Sie eine saubere Umgebung die zum Kuscheln und Entspannen einlädt und vermeiden bereits jetzt Stress beim Schmücken des Weihnachtsbaumes. Sie verstehen gerade nur Bahnhof? Das wird sich beim Lesen der in der ersten Woche anstehenden Putz- und Aufräumarbeiten schnell geben…

Fenster putzen

Gerade zur Mittagszeit an einem sonnigen Wintertag fallen schmutzige Fenster wegen der tiefstehenden Sonne besonders ins Auge. Damit Sie an den Weihnachtsfeiertagen einen klaren Durchblick durch die Fenster genießen können, gehört somit auch das Putzen der Fenster zum Hausputz vor Weihnachten. Wie Ihnen das schnell, einfach und vor allem streifenfrei gelingt, lesen Sie in unserem Beitrag Fenster putzen: voller Durchblick ohne Streifen.

Gardinen reinigen

Wenn Sie schon dabei sind die Fenster zu putzen, sollten Sie auch gleich noch die Gardinen reinigen. Nehmen Sie die Gardinen vor dem Putzen der Fenster ab, dann kommen Sie auch gleich besser an die Scheiben, Fensterrahmen und Fensterbänke. Die Vorhänge waschen Sie dann entweder selbst oder geben Sie in die Reinigung. Die sauberen Gardinen hängen Sie wieder auf, nachdem Sie in der Zwischenzeit die Fenster geputzt haben. Die frisch gewaschenen Gardinen sehen nicht nur sauber aus, sie duften auch herrlich frisch.

Papierstapel und Co. aufräumen

Haben Sie auch einen Stapel, auf den Sie alle Unterlagen legen, die Sie nicht gleich abheften? Oder einen Platz in der Wohnung, an dem Sie Kleinkram und andere Dinge sammeln, für die Sie nicht sofort einen geeigneten Platz zum Aufbewahren finden? Dann ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt um diese Häufchen aufzulösen und alles Wichtige abzuheften bzw. wegzuräumen und alles andere auszusortieren, damit es zu Weihnachten schön ordentlich ist.

Wolldecken, Sofakissen, Polster und Co. reinigen

Sorgen Sie zudem für eine kuschelige Wohlfühlatmosphäre in allen Wohn- und Schlafräumen, indem Sie alle Polster der Sofas, Sessel und gegebenenfalls an den Betten reinigen. Denn das wird beim Putzen im Alltag häufig nicht gemacht, obwohl sich dort auch eine Menge Schmutz, Bakterien und Co. ansammeln. Gleiches gilt für die Kissenbezüge von Sofakissen und anderen Zierkissen in den Wohn- und Schlafräumen. Zu guter Letzt sollten Sie auch Ihre flauschige Kuscheldecke auf dem Sofa nicht vergessen und waschen.

Lichterkette für den Tannenbaum prüfen bzw. Kerzen besorgen

Die Adventsdeko haben Sie drei Wochen vor Weihnachten garantiert schon aufgestellt. Aber haben Sie beim Hervorholen der Sachen aus dem Keller oder vom Dachboden auch einen Blick in die Kiste mit dem Tannenbaumschmuck geworfen und die Lichterkette kontrolliert? Nein? Dann holen Sie dies noch schnell nach und stecken Sie die Lichterkette in die nächste Steckdose, um zu prüfen, ob noch alle Lämpchen brennen. Das hat zwar nichts direkt mit dem Hausputz vor Weihnachten zu tun, aber auf diese Weise vermeiden Sie böse Überraschungen beim Tannenbaumschmücken am Heiligabend. Denn jetzt haben Sie noch genug Zeit Ersatzbirnen oder gar eine neue Lichterkette zu kaufen.

Falls Sie Ihren Tannenbaum mit echten Kerzen bestücken, kann der Blick in die Dekokiste auch nicht schaden. Prüfen Sie, ob Sie noch genügend Kerzen haben, damit Sie auch diesbezüglich rechtzeitig für Nachschub sorgen können – soweit Sie dies nicht bereits direkt im Anschluss an das letzte Weihnachtsfest getan haben.

2. Woche: Das „saubere“ Weihnachtsmenü

In der zweiten Woche bereiten Sie im Rahmen unseres Planes für den Hausputz vor Weihnachten alles für eine festliche gedeckte Tafel vor. Denn auf dieser kommt das leckere Weihnachtsmenü besonders gut zur Geltung. Zudem machen Sie eine Grundreinigung der Küche.

Gläser polieren

Tischdecke bügeln, Stoffservietten vorbereiten und Silberbesteck polieren – das können Sie schon vor Weihnachten erledigen!

Tischdecke und Stoffservietten bei Bedarf waschen und bügeln

Damit Sie Weihachten beim Auflegen der Tischdecke und Falten der Stoffservietten nicht von unangenehmen Flecken überrascht werden oder noch das Bügeleisen schwingen müssen, überprüfen Sie bereits jetzt die Tischdecke und die Servietten, die auf den Tisch kommen sollen. Falls notwendig waschen und bügeln Sie diese noch schnell.

Silberbesteck, Gläser und Co. polieren

Überlegen Sie bereits jetzt, mit welchem Geschirr Sie den Esstisch Weihnachten eindecken wollen. Wird dieses nur zu besonderen Feiertagen benutzt und steht es deshalb schon länger unbenutzt im Schrank, gucken Sie es einmal durch, um es gegebenenfalls noch einmal abwaschen zu können. Ist Ihr gutes Silberbesteck, das Sie zu Weihnachten auflegen wollen, angelaufen, polieren Sie es in dieser zweiten Woche. Gleiches gilt für Platzteller, Serviettenringe, Besteckbänke und die Gläser. Auch die angedachte Deko, wie zum Beispiel das Glas eines Windlichtes, können Sie jetzt bereits bei Bedarf sauber machen. Mit diesen Vorbereitungen nimmt das Eindecken der weihnachtlichen Tafel an den Festtagen keine unnötige Zeit in Anspruch. Umso mehr Zeit haben Sie dann zum Kochen.

Grundreinigung Küche inklusive Backofen, Kaffeemaschine und Co.

Entkalker für Kaffeemaschinen

Mit dem AmbiClean Entkalker befreien Sie Ihre Kaffeemaschine zuverlässig von Kalkablagerungen!

Zudem ist in der zweiten Woche die gründliche Reinigung der Küche dran. Dazu gehört neben den alltäglichen Putzarbeiten in der Küche auf jeden Fall die Reinigung des Kühlschrankes, des Backofens und der Kaffeemaschine. Das ist nicht nur in Sachen Hygiene vorteilhaft. In einer sauberen Küche kocht sich das festliche Menü gleich noch besser. Und der Kaffee, den es im Anschluss zu Stollen, Lebkuchen und Weihnachtsgebäck gibt, schmeckt aus einer sauberen und frisch entkalkten Maschine auch deutlich besser. Wie Sie insbesondere Ihren Kaffeevollautomaten reinigen und entkalken lesen Sie in unserem Beitrag Kaffevollautomat reinigen: mehr Kaffeegenuss und Hygiene.

3. Woche: Hausputz vor Weihnachten – Countdown

In Woche drei fängt der Countdown an zu laufen. Nun geht es beim Hausputz vor Weihnachten auf die Zielgrade. Sorgen Sie dafür, dass alle Oberflächen sauber glänzen. Die Böden werden gründlicher als sonst gereinigt und Badezimmer sowie Gäste-WC bekommen eine Generalüberholung.

Vernachlässigte Ecken abstauben

Auch wenn Sie Ihre Möbel regelmäßig abstauben, gibt es sicherlich ein paar Ecken, die Sie dabei hin und wieder vernachlässigen. Zu den typischen Stellen gehören unter anderem die Tür- und Bilderrahmen sowie Ecken, an die Sie nicht gut herankommen, weil zum Beispiel der Fernseher oder ein anderer großer Gegenstand davor steht. Spüren Sie diese Stellen auf und entstauben Sie diese bei Ihrem Hausputz vor Weihnachten.

Gründliche Reinigung der Böden

Damit auch die Fußböden zu Weihnachten besonders Glänzen, widmen Sie auch diesen Ihre Aufmerksamkeit. Wo Sie sonst nur schnell Staubsaugen oder Fegen, greifen Sie zu Teppichschaum, Laminat- bzw. Parkettreiniger oder einem anderen für den jeweiligen Fußbodenbelag geeigneten Reiniger und behandeln den Boden damit.

Badezimmer und Gäste-WC

Zum Abschluss ist noch das Badezimmer und das Gäste-WC dran. Auch in diesen Räumen gibt es sicherlich Ecken, die Sie im Alltag nicht immer gründlich reinigen und die es deshalb einmal wieder nötig haben. Dazu gehören unter Umständen der Spiegelschrank über dem Waschbecken und der Abfluss. Möglicherweise ist auch der Austausch der Klobürste fällig. Nehmen Sie sich kurz Zeit, um sich umzuschauen, bevor Sie mit dem Putzen loslegen.

SOS-Tipps für ein schönes Zuhause zu Weihnachten

Ihre Kinder warten schon ganz ungeduldig auf die Bescherung, Ihre Weihnachtsgäste stehen quasi schon vor der Tür oder Sie haben einfach keine Lust mehr aufzuräumen sowie zu putzen und wollen stattdessen mit den Feierlichkeiten beginnen? Worauf warten Sie dann noch? Ach so, Sie sind noch nicht ganz fertig geworden mit Ihrem Hausputz vor Weihnachten. Keine Panik, für diese Fälle haben wir Ihnen ein paar SOS-Tipps für ein sauberes Zuhause zu Weihnachten aufgelistet – einige eignen sich als letzte Rettung, andere sind eher zum Schmunzeln gedacht. Entscheiden Sie selbst, welche Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und welche Sie zum „Kaschieren“ nutzen…

  • Ein schöner Sofaüberwurf kaschiert Flecken auf dem Sofa, wenn Sie diese nicht entfernen konnten oder falls Ihnen einfach nur die Zeit dazu fehlte.
  • Ein wohlriechender Raumduft vermittelt den Eindruck einer frisch geputzten Wohnung. Zu Weihnachten sind Tannen-, Orangen-, Lebkuchenduft und Co. erste Wahl.
  • Die Fenster mit Bildern aus Sprühschnee dekorieren, wenn Sie keine Zeit zum Putzen hatten. Dann lohnt sich das Putzen der Fenster nach Weihnachten gleich doppelt.
  • Unsortiertes in kleinen Kästen hinter dem Sofa verstecken – es sei denn dort ist kein Platz mehr, wegen der Sachen aus dem Vorjahr.
  • Beim Schmücken des Tannenbaums besonders viel Mühe geben, dann haben alle nur Augen für den Baum und übersehen drumherum so einiges.
  • Schmutzige Wäsche in die Waschmaschinentrommel stopfen, damit keine Wäscheberge in der Wohnung herumliegen.
  • Den Gästen einreden, dass sie die besinnliche Weihnachtsmusik mit geschlossenen Augen viel besser genießen können.
Tipps Hausputz

Ein festlicher geschmückter Baum lenkt den Blick ab, wenn Sie nicht ganz mit dem Hausputz vor Weihnachten fertig geworden sind!

Nichts ist wichtiger als besinnliche Momente mit den Lieben

Sicherlich mussten Sie bei den SOS-Tipps eben schon das ein oder andere Mal ordentlich Schmunzeln. Das hat Ihnen hoffentlich gezeigt, dass Sie das Thema Hausputz vor Weihnachten nicht mit allzu übertriebenen Perfektionismus angehen sollten, um dabei nicht in Stress zu verfallen. Schließlich ist das Licht zu Weihnachten meistens gedimmt und im schummrigen Kerzenschein, werden die nicht ganz perfekt sauberen und ordentlichen Ecken dann ganz automatisch ausgeblendet. Viel wichtiger als übertriebene Aufräum- und Putzaktionen sind doch eine festliche und besinnliche Stimmung, gute Laune, Lachen und das Zusammensein mit Familie und Freunden.

Und das gilt auch schon in der Vorweihnachtszeit. Deshalb fangen Sie rechtzeitig mit dem Hausputz vor Weihnachten an, aber übertreiben Sie es nicht. Genießen Sie auch die Adventszeit, indem Sie besinnliche Momente mit Ihren Lieben verbringen, um sich auf Weihnachten einzustimmen. Falls Sie dafür noch Anregung benötigen, lesen Sie gleich im Anschluss unseren Artikel Tipps für die Adventszeit: So wird sie besinnlich!

Bildnachweise:
Titelbild © JenkoAtaman – Fotolia.com;
Bild von der festlich gedeckten Tafel © purplequeue – Fotolia.com

Hausputz vor Weihnachten: Damit nicht nur der Weihnachtsbaum strahlt!
5 (100%) 1 vote
Interessanter Artikel? Wir freuen uns, wenn Sie diesen teilen... Danke!

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*