Latte Art für den besonderen Kaffeemoment!

Latte Art für den besonderen Kaffeemoment!

Was gibt es Schöneres als eine Pause mit einem herrlich cremigen Cappuccino? Die Antwort auf diese Frage lautet: Eine Pause, die Sie zusammen mit lieben Menschen oder mit einem guten Buch verbringen und in der Sie einen herrlich cremigen Cappuccino verziert mit Latte Art genießen – ein wahrlich besonderer Kaffeemoment. Durch die mehr oder weniger aufwendigen Motive und Muster an der Oberfläche des Cappuccinos macht die Kaffeespezialität dann auch etwas fürs Auge her. Da haben dann gleich drei Ihrer Sinne etwas von dem Cappuccino – Geschmacks-, Geruchs- und Sehsinn.

Aber was ist Latte Art eigentlich? Das und mehr zu diesem Thema erfahren Sie in dem folgenden Beitrag. Außerdem lesen Sie, wie Sie Ihren Cappuccino zu Hause mit Latte Art verschönern können und bekommen eine Anleitung für ein Motiv, welches mit ein wenig Übung auch für Anfänger machbar ist. Welches Motiv das ist, verraten wir Ihnen an dieser Stelle noch nicht – lassen Sie sich also überraschen. Abschließend warten noch ein paar Tipps auf Sie, wie Sie auch andere Kaffeespezialitäten außer Cappuccino verzieren können.

Latte Art vom Profi: Was genau ist das?

Unter Latte Art versteht man die kunstvolle Gestaltung der Milchschaumoberfläche von Cappuccino und Co. In der Regel werden die Motive, wie zum Beispiel Herzen, Blumen, Farnblätter, Kleeblätter und Engel von einem Barista auf die Kaffeeoberfläche gezaubert – entweder für die Gäste eines Cafés oder auf Wettbewerben in diesem Bereich. Die Kunst mit der Milch kommt nicht etwa aus Italien. Die Ursprünge der Latte Art liegen in den USA. Noch heute ist Seattle so etwas wie die Hochburg der Latte Art.

Die Muster entstehen durch das richtige Eingießen der aufgeschäumten Milch und durch entsprechende Bewegungen mit dem Milchkännchen. Teilweise werden auch noch weitere Hilfsmittel verwendet, wie zum Beispiel ein Stab als Zeichenwerkzeug, eine Schablone oder Schokoladensirup.

Latte Art Motiv

Um so ein Latte Art Muster zu gießen, bedarf schon etwas an Übung.

Latte Art hat auch Einfluss auf den Geschmack

Bei Latte Art geht es nur um die Optik – diese Aussage stimmt so nicht ganz. Die Milchschaummotive sehen nicht nur hübsch aus und werten das Aussehen des Cappuccinos auf. Latte Art hat auch einen positiven Einfluss auf den Geschmack. Weil der verwendete Milchschaum sehr feinporig und cremig ist, verbindet er sich beim Eingießen in den Espresso mit dessen Crema. Dadurch entsteht ein Geschmack, der sich von dem reinen Espressogeschmack unterscheidet. Es ist ein süßlicher und zugleich kräftiger Geschmack, der je nach verwendeter Espressosorte an Karamell oder auch an Schokolade erinnert.

Wird ein Cappuccino nach der herkömmlichen Methode zubereitet, bei der ein relativ fester Milchschaum oben auf dem Cappuccino thront, entsteht diese Verbindung mit der Crema nicht und das soeben beschriebene Geschmackserlebnis bleibt aus.

Latte Art für zu Hause: Ein Herz aus Milchschaum

Nicht umsonst belegen Barista entsprechende Kurse und üben eine Zeit lang, bevor sie ihren Gästen im Café mit Latte Art verzierte Cappuccinos servieren. Denn ganz so einfach, wie es möglicherweise aussehen mag, ist es es dann doch nicht, die Motive aus Milchschaum zu gießen. Für den Hausgebrauch haben wir deshalb, wie eingangs angekündigt, ein im Vergleich zu komplexeren Motiven relativ einfaches Motiv für Sie zum Nachmachen herausgesucht – ein Herz. Los geht es mit den nötigen Utensilien, die Sie für die Latte Art benötigen. Danach folgt die Praxis – das Gießen einer Latte Art. Anhand der Anleitung für ein Herz aus Milchschaum können Sie dann auch gleich loslegen.

Die richtige Cappuccinotasse

Wichtig für eine gelungene Latte Art ist zunächst die Wahl der richtigen Tasse. Dabei kommt es insbesondere auf die Tassenform an. Die Cappuccinotasse darf nicht zu klein sein, damit Espresso und Milchschaum hineinpassen. Der Durchmesser des oberen Tassenrandes muss so groß sein, dass an der Oberfläche des Cappuccinos ausreichend Platz für das Latte Art Motiv ist. Vorteilhaft ist es zudem, wenn der Durchmesser der Tasse nach oben hin zunimmt und der Tassenboden keine Kanten aufweist.

Ein Espresso mit einer dichten Crema

In die Cappuccinotasse füllen Sie als erstes einen Espresso ein. Dieser sollte eine möglichst dichte Crema aufweisen. Die hält den Espresso nicht nur länger warm, sondern sorgt auch für das bereits beschriebene Geschmackserlebnis in Verbindung mit dem Milchschaum.

Das passende Milchkännchen

Das nächste Utensil, dass Sie für die Verzierung Ihre Cappuccinos benötigen, ist ein passendes Milchkännchen. Das Kännchen muss in jedem Fall mit einem ausgeprägten Schnabel ausgestattet sein. Das erleichtert das Gießen der Latte Art ungemein. Es funktioniert zwar auch ohne Schnabel, aber das ist dann schon wirklich hohe Kunst und für den Hausgebrauch nicht wirklich zweckmäßig.

Die Größe des Milchkännchens ist Geschmackssache. In einer 0,6 Liter großen Kanne gelingt das Aufschäumen der Milch in der Regel besser als in einem kleineren Kännchen (0,3 Liter). Dafür ist das Gießen der Latte Art aus dem kleineren Milchkännchen unkomplizierter und einfacher. Eine weitere Hürde bei den großen Kannen bildet das nötige Umgießen der Milch.

Beim Umgießen wird nach dem Aufschäumen der Milch etwa ein Drittel der Flüssigkeit in eine andere Kanne gegossen. Im Anschluss wird der in der ersten Kanne verbliebene Inhalt mit runden Bewegungen geschwenkt, damit sich die Milch und der Schaum nicht voneinander trennen. Unmittelbar danach wird sofort das erste Muster gegossen. Dann wird der Inhalt des anderen Kännchen zurück in die erste Kanne gegossen. Nach erneuten kreisenden Schwenkbewegungen wir der zweite Cappuccino mit Latte Art verziert.

Das Umgießen ist nötig, um eine gute Milchschaumkonsistenz zu erhalten. Denn in den großen Milchkannen setzt sich der Milchschaum sonst zu schnell von der Milch ab. Das Ergebnis ist dann ein zu dickflüssiger Milchschaum für die erste Tasse und ein zu dünner Schaum für den zweiten Cappuccino.

Der perfekte Milchschaum

Nun fehlt nur noch der perfekte Milchschaum. Der Milchschaum, der für Latte Art verwendet wird, hat eine sehr cremige, fast schon sahnige Konsistenz. Er ist besonders feinporig und seidig glänzend – vergleichbar mit Eischnee. Sehr fester Schaum, der oben als Haube auf dem Cappuccino liegen bleibt, ist für Latte Art nicht geeignet. Dieser feste Milchschaum wird von modernen Barista auch etwas abfällig als „Bauschaum“ bezeichnet.

Der Profi bereitet den Milchschaum direkt in dem Milchkännchen mithilfe einer Dampflanze an einer Siebträgermaschine zu. Es gibt aber auch noch andere Methoden zur Herstellung von Milchschaum. Nicht ganz unwichtig ist auch, welche Milch Sie verwenden. Am besten geeignet ist wegen Ihres Proteingehaltes eine ganz normale Kuhmilch. Der Fettgehalt sollte für den Geschmack bei 3,5 Prozent liegen. Mehr zur Herstellung von Milchschaum erfahren Sie in unserem Beitrag Milchschaum selber machen: So bringen Sie die Milch zum Schäumen!.

Milchschaumreiniger Kaffeevollautomaten

Mit unserem AmbiClean Milchschaumreiniger werden Ihre Utensilien zur Herstellung von Milchschaum ordentlich sauber.

Wichtig für einen perfekten Milchschaum ist nicht nur eine geeignete Milch und das passende Equipment, sondern auch Sauberkeit. Die Gerätschaften müssen frei von Milchrückständen sein. Das hat nicht nur hygienische Gründe. Milchrückstände verhindern auch die Entstehung eines guten Milchschaums. Falls Sie ihn noch nicht kennen, sollten Sie für die Beseitigung solcher Rückstände unbedingt unseren AmbiClean Milchschaumreiniger testen. Sie werden sehen, wie einfach und effektiv er Ihre Gerätschaften reinigt.

Die richtigen Gießbewegungen

Jetzt geht es an das Gießen der Latte Art. Wichtig ist, dass dies immer unmittelbar nach dem Schäumen der Milch passiert. Wird der Milchschaum erst noch stehengelassen, leidet seine Cremigkeit. Der Grund dafür ist, dass sich die Milch und der Schaum schnell wieder trennen.

Grundsätzlich entstehen die Motive bzw. Muster auf dem Cappuccino in zwei Schritten. Zuerst wird die Basis gegossen und dann das eigentlicher Muster. Beim Gießen der Basis wird der Milchschaum unter die Crema des Espressos gebracht. Dadurch entsteht quasi der Untergrund, auf dem in einem fließenden Übergang sogleich das Motiv gegossen wird.

Latte Art Herz: Anleitung zum Gießen

Und so funktioniert ein Latte Art Herz: Auch das Latte Art Herz wird in zwei Schritten sofort nach dem Aufschäumen der Milch in den Espresso gegossen.

  1. Gießen der Basis: Um die Basis zu gießen, halten Sie die Tasse mit dem Espresso leicht schräg. Dann gießen Sie den Milchschaum von weiter oben in einem eher dünnen Strahl ohne hektische Bewegungen, sondern kontrolliert, aber dennoch zügig mittig in den Espresso hinein. Auf diese Weise gelangt der Milchschaum unter die Crema des Espressos. Die Basis ist fertig, sobald die Tasse etwa halbvoll ist.
  2. Gießbewegungen für das Herz: Ist die Basis fertig, richten Sie die Kanne so aus, dass der Milchstrahl etwa mittig zwischen der Mitte und dem Tassenrand auf den Espresso trifft. Senken Sie die Kanne ab und erhöhen Sie gleichzeitig das Gießtempo. Dann reißt die Oberfläche der Crema auf und der weiße Milchschaum wird sichtbar. Es entsteht ein weißer Kreis. Am Ende ziehen Sie die Milchkanne wieder hoch und ziehen den Milchstrahl mittig durch den Kreis. Fertig ist das Herz – jedenfalls nach ein bisschen Übung.

In dem folgenden Video sehen Sie wie es geht:

Seien Sie nicht enttäuscht, wenn es nicht gleich beim ersten Mal klappt. Lassen Sie sich Ihren Cappuccino mit der missglückten Verzierung trotzdem schmecken und üben Sie weiter. Sobald Sie den Dreh dann raus haben, überraschen Sie Ihre Lieben mit einem cremigen Cappuccino, der mit einem Latte Art Herz verziert ist.

Tipps für alternative Verzierungen von Kaffee, Cappuccino und Co.

Sie wollen gerade keinen Cappuccino, sondern eine andere Kaffeespezialität verzieren? Dann lassen Sie entweder Ihrer Kreativität freien Lauf oder versuchen es mit einer der folgenden Alternativen zu Latte Art.

Kaffee Verzieren

Bei diesem Eiskaffee können Sie die Deko aufessen.

Möchten Sie Gebäck zum Kaffee servieren, nutzen Sie dieses doch gleich als Deko. Besonders geeignet sind zum Beispiel Waffelherzen. Schneiden Sie einfach einen Schlitz in das Waffelherz, um es dann auf den Tassen- bzw. Glasrand zu stecken. Sämtliche Kaffeegetränke, die Sie mit einem Sahnehäubchen servieren, lassen sich mit diversen Toppings optisch und gleichzeitig auch geschmacklich aufwerten. Streuen Sie zum Beispiel Schokostreusel, Kokosraspel, Krokantstreusel oder Kakaopulver über die Sahne.

Sie trinken Ihren Kaffee lieber schwarz ohne alles? Damit auch in diesem Fall etwas fürs Auge dabei ist, geben Sie Ihren Kaffee in einen hübschen Kaffeebecher bzw. eine stilvolle Kaffeetasse. Zudem können Sie mit Deko rund um den Kaffee ein Szenario schaffen, an dem sich Ihre Augen erfreuen können – zum Beispiel hübsche Blumen auf dem Tisch.

Sie wollen zwar einen Cappuccino verzieren, aber Latte Art ist nicht so Ihr Ding, weil Sie auf besagten „Bauschaum“ stehen? Dann verzieren Sie diesen zum Beispiel klassisch mit Kakaopulver. Dabei können Sie eine Schablone nutzen, um ebenfalls Muster entstehen zu lassen.

Latte Art für den besonderen Kaffeemoment!
Ihnen hat der Blogbeitrag gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung...
Interessanter Artikel? Wir freuen uns, wenn Sie diesen teilen... Danke!

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.