Urlaub zu Hause: So entfliehen Sie dem Alltag!

Urlaub zu Hause: So entfliehen Sie dem Alltag!

Ferne Länder, viele neue Eindrücke, fremde Kulturen, alles nur kein Alltag – da kommen doch gleich Urlaubsgefühle auf. Manchmal ist es aber nicht möglich, seinen Urlaub in der Ferne zu verbringen, sei es aus finanziellen, aus gesundheitlichen oder auch aus anderen Gründen. Ein Urlaub zu Hause muss aber nicht minder spannend und erholsam sein. Klar, die Gefahr nicht abschalten zu können und im Alltagstrott stecken zu bleiben, ist zu Hause weitaus größer als anderswo, aber mit der richtigen Vorbereitung und ein paar kleinen Tricks, wird auch der Urlaub zu Hause zur schönsten Zeit des Jahres. Sie verbringen Ihren Sommerurlaub dieses Jahr auch nicht in der Ferne, sondern bleiben zu Hause oder sind einfach nur neugierig wie man einen tollen Urlaub verleben kann, ohne zu verreisen? Dann lesen Sie unseren folgenden Beitrag und lassen sich inspirieren…

Urlaub zu Hause wie einen Urlaub in der Ferne planen

Eine Sache ist enorm wichtig, wenn Sie im Urlaub zu Hause bleiben. Sorgen Sie dafür, dass sich die freie Zeit von Ihrem Alltag unterscheidet. Verbringen Sie Ihren Urlaub in der Ferne ist alles neu und anders als sonst. Da fällt die Umstellung auf Urlaub, Erholung und Freizeit nicht so schwer. Verbringen Sie Ihren Urlaub zu Hause, fällt diese Umstellung hingegen regelmäßig schwerer. Schließlich findet kein Tapetenwechsel statt und zu Hause erinnert alles an den Arbeitsalltag, von dem Sie abschalten wollen.

Die Umstellung in den „Erholungsmodus“ fällt im Normalfall leichter, wenn Sie Dinge unternehmen, die sich von Ihrem Arbeitsalltag unterscheiden. Hilfreich ist es, wenn Sie sich für die freie Urlaubszeit einen Plan machen. Planen Sie aber nicht nur Aktivitäten für schönes Wetter, sondern auch für Regentage ein. So sind Sie flexibel und gehen nicht das Risiko ein, wegen fehlender Ideen in den Alltagstrott zu verfallen. Dann wäre am Ende des Urlaubs vielleicht die Wohnung besonders ordentlich und sauber, liegengebliebene Arbeit erledigt und der Garten wieder richtig in Schuss, aber erholt wären Sie nicht.

Dem Alltag entfliehen: Tagesausflüge und Co.

Für Ihre Urlaubsplanung bieten sich sowohl Tagesausflüge in der Umgebung als auch das Neuentdecken der eigenen Stadt an. Auch für Regentage gibt es viele Aktivitäten, die Sie auf Ihre Urlaub zu Hause-Liste setzen können. Und wenn Sie nicht immer nur unterwegs sein wollen, sondern auch den einen oder anderen Tag in Ihren vier Wänden verbringen oder Ihren Garten bzw. Balkon genießen wollen, planen Sie auch hierfür Zeit ein. In den folgenden Absätzen finden Sie ganz viel Inspiration und Tipps für alle diese Vorhaben.

Tagesausflüge in der Umgebung

Für Tagesausflüge in Ihrem Urlaub zu Hause bieten sich je nach Geschmack und Budget unter anderem Ausflüge in Freizeitparks, zu besonderen Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel Burgen und Schlösser, in eine umliegende Großstadt oder auch raus aufs Land an. Ziele, die nicht so weit entfernt sind, können Sie gegebenenfalls mit einer Fahrradtour verbinden. Wichtig für das Abschalten ist, dass Sie auf Ihren Tagesausflügen Neues erleben und entdecken. Deshalb wählen Sie am besten nicht gerade die Ziele für Ihren Tagesausflug, die Sie auch häufig an einem gewöhnlichen Wochenende aufsuchen.

Seien Sie Tourist in der eigenen Stadt

Sie denken Sie kennen bereits alle Ecken Ihrer Stadt bzw. einer großen Stadt in Ihrer Nähe? Das ist bestimmt nicht so. Denn im Alltag nimmt man die Dinge häufig anders wahr als im Urlaub. Wer im Urlaub eine fremde Stadt besucht, entdeckt diese in der Regel meist viel intensiver. Da ist dann jede Kleinigkeit interessant und die Aufmerksamkeit eine ganz andere. Im Alltag liegt der Fokus eher auf dem zu erreichenden Ziel, wie zum Beispiel der Arbeitsstelle, einem Treffpunkt mit Freunden oder dem eigenen Zuhause. Die Wege dorthin sind oftmals bekannt, sodass der Blick sich eher auf den Straßenverkehr, Hindernisse auf Gehwegen, eine freie Parklücke am Ziel und Co. konzentriert. Weniger wahrgenommen werden dann hingegen die schönen Details und die Besonderheiten der Stadt, die einem fremden Touristen wahrscheinlich sofort ins Auge springen würden.

Wechseln Sie die Blickrichtung, das Fortbewegungsmittel und Co.

Stadtrundfahrt zu Hause

Durch eine Stadtrundfahrt in der eigenen Stadt, wie hier zum Beispiel durch Hamburg, können Sie ganz neue Ecken kennenlernen.

Verhalten Sie sich in Ihrem Urlaub zu Hause wie ein Tourist in Ihrer Stadt. Beschreiten Sie neue Wege und nehmen Sie die Schönheiten Ihrer Stadt einmal bewusst wahr. Je nach den örtlichen Gegebenheiten planen Sie einen oder auch mehrere Tage, die Sie als Tourist in Ihrer Stadt verleben.

Besuchen Sie zum Beispiel Museen oder andere kulturelle Einrichtungen, die jeder Urlauber in Ihrer Stadt besucht und an denen Sie im Alltag immer bloß vorbeigehen. Machen Sie eine Stadtrundfahrt. Besuchen Sie ein Café oder Restaurant, welches Sie noch nicht kennen. Machen Sie ein Picknick im Stadtpark oder schauen Sie sich bewusst die Gebäude in der Altstadt an – sofern Stadtpark und Altstadt vorhanden sind. Sind Sie in Ihrem Alltag immer nur mit dem Auto auf den Straßen Ihrer Stadt unterwegs, gehen Sie in Ihrem Urlaub zu Hause zu Fuß oder steigen auf Ihr Fahrrad um. Sie werden sehen, wie viel Schönes Sie dann entdecken. Leben Sie in einer Großstadt, haben Sie zudem die Möglichkeit, sich einen Stadtführer für Touristen zu besorgen. Unter Umständen hält dieser Geheimtipps für Touristen parat, die Sie nicht einmal als Einheimischer kennen.

Kleiner Tipp am Rande für mehr Abwechslung im Alltag

Übrigens auch Ihren Alltag können Sie etwas abwechslungsreicher gestalten, wenn Sie nicht immer die gleichen Wege benutzen, um zum Einkaufen, zur Arbeit oder zu Ihrem Lieblingsrestaurant zu gelangen. Natürlich ist das nicht immer unbedingt der kürzeste bzw. schnellste Weg, aber vielleicht machen Sie dabei ganz neue Entdeckungen. Zudem kann das Benutzen der neuen Wege unheimlich entschleunigend wirken.

Ideen für Regentage

An Regentagen müssen Sie auch nicht zu Hause bleiben, auch wenn es vielleicht mehr Überwindung als auf Reisen kostet, das Haus zu verlassen. Das liegt sicherlich daran, dass man woanders so viel wie möglich mitnehmen möchte, schließlich kommt man da so schnell nicht wieder hin. Zu Hause ist das zwar anders, dort haben Sie in Ihrer Freizeit eigentlich immer die Möglichkeit, die verpasste Aktivität nachzuholen. Aber die Frage ist, ob man das dann auch tut. Bei gutem Wetter wird dann eher etwas anderes unternommen und bei schlechtem Wetter wird die Aktivität wieder verschoben oder sie geht im Alltag ganz unter. Deshalb gehen Sie in Ihrem Urlaub zu Hause auch bei Regen vor die Tür und unternehmen Sie dem Wetter angemessene Aktivitäten.

Das müssen nicht immer Besuche des Heimatmuseums sein, vielleicht finden Sie auch eine Ausstellung, die Sie interessiert. Mögen Sie es sportlich, probieren Sie eine neue Indoorsportart, oder besuchen Sie zum Beispiel einen Indoorspielplatz mit Ihren Kindern. Oder Sie überlegen sich ganz einfach, was Sie auf Reisen an einem Regentag unternehmen würden und suchen sich dann etwas Vergleichbares in Ihrer Nähe. Auch hier bietet es sich an, sich Reiseführer aus der eigenen Region zu besorgen, um Inspiration zu bekommen. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit, im Internet zu recherchieren. Am besten entscheiden Sie sich für die Variante, die Sie auch auf Reisen bevorzugen – dann fühlt es sich gleich mehr nach Urlaub an.

Zu Hause relaxen

Sie wollen Ihren Urlaub zu Hause auch bewusst dazu nutzen, Ihre eigenen vier Wände und Ihren Garten bzw. Balkon fernab des Alltagsstresses so richtig zu genießen? Dann planen Sie auch hierfür Zeit ein. Allerdings besteht dort auch schnell die Gefahr, in den Alltagstrott zu verfallen. Und schließlich hockt man auf Reisen für gewöhnlich auch nicht den ganzen Tag im Hotel, im Wohnmobil, Zelt und Co., sondern ist viel draußen bzw. unterwegs. Am besten Sie gestalten dann auch den Tag zu Hause so, dass er sich deutlich von einem normalen Tag, den Sie zu Hause verbringen, unterscheidet.

Für Entspannung sorgen, um dem Alltag den Rücken zu kehren

Wie bereits mehrfach angeklungen, ist es besonders wichtig, dem Alltag den Rücken zu kehren, um einen entspannten Urlaub zu Hause zu verbringen. Folgende Tipps helfen Ihnen dabei, den alltäglichen Trott abzuwehren.

Im Urlaub zu Hause nicht erreichbar sein

Das Verreisen hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem Urlaub zu Hause – die räumliche Entfernung zum Alltag und zum Job. Denn gerade in Bezug auf die Arbeit ist es wichtig, Abstand zu gewinnen, um abschalten zu können. Sofern es möglich ist, sollten Sie deshalb möglichst nicht erreichbar sein – sowohl telefonisch als auch per E-Mail und Co. Das gilt übrigens nicht nur für den Urlaub zu Hause, sondern auch für den Urlaub in der Ferne.

Hausarbeit auf ein Minimum reduzieren

Während im Hotel das Zimmermädchen die Hausarbeit für Sie übernimmt, bleibt die Hausarbeit zu Hause bei Ihnen hängen. Diese sollten Sie allerdings auf ein Minimum reduzieren. Das bedeutet, dass Sie am besten vor Ihrem Urlaub zu Hause noch einmal alles ordentlich sauber machen sollten, damit Sie die Zeit bis nach dem Urlaub gut überbrücken können und wirklich nur das Allernötigste tun müssen. Auch die Wäsche sollten Sie vor dem Urlaub soweit erledigen, dass alles sauber und gebügelt ist, was Sie während Ihres Urlaubs daheim anziehen wollen – wie Sie es vor einer Fernreise auch tun würden. Dann kann die Waschmaschine während der Urlaubszeit ausbleiben. Das hat zwar zur Folge, dass Sie nach dem Urlaub einen Berg Wäsche haben, aber dass hätten Sie auch, wenn Sie verreist wären.

Möchten Sie in Ihrem Urlaub zu Hause unbedingt eine im Alltag liegengebliebene Tätigkeit, wie zum Beispiel das Ausmisten des Kleiderschrankes oder das Entrümpeln von Dachboden bzw. Keller, erledigen, machen Sie dies gleich zu Beginn der freien Zeit. Dann können Sie in der restlichen Zeit besser abschalten und vom Alltag loslassen.

Wellnessurlaub, Städtetrip, Aktivurlaub und Co. ohne zu verreisen

Wenn Sie verreisen, dann machen Sie nicht einfach nur Urlaub, sondern widmen Ihren Urlaub einem bestimmten Thema? Das geht auch im Urlaub zu Hause. Sie müssen nur ein bisschen kreativ sein und Ihren Urlaub entsprechend organisieren.

Ativurlaub zu Hause

Teil eines Aktivurlaubes zu Hause kann zum Beispiel ein Badmintonspiel im Park sein.

Für einen Wellnessurlaub zu Hause, besuchen Sie zum Beispiel ein nahegelegenes Erlebnisbad mit Sauna, in dem auch Massagen und Kosmetikanwendungen angeboten werden. Oder gönnen Sie sich den Besuch eines Massagestudio, einer Kosmetikerin oder machen Sie mit Ihrem Partner einen Massagekurs bei der Volkshochschule. Für eine Städtereise im Urlaub zu Hause, seien Sie Tourist in Ihrer eigenen oder der nächstgelegen größeren Stadt (s. o.). Für einen Aktivurlaub planen Sie zum Beispiel Rad- oder Wandertouren, einen Tag in einem Kletterpark, eine Tour im Kanu, Badminton im Park oder andere sportliche Aktivitäten.

Sie machen immer Urlaub am Strand? Dann suchen Sie sich für die Alternative im Urlaub zu Hause für Ihre Tagesausflüge einen nahegelegenen Badesee mit kleinem Sandstrand, ein Freizeitbad, einen Beachclub oder einen anderen Ort, an dem Strandfeeling aufkommt. Selbst eine Art Yogareise funktioniert, wenn Sie zu Hause bleiben. Buchen Sie dafür einen Intensivkurs über mehrere Tage oder schnuppern Sie in verschiedene Yogakurse bei Ihnen in der Nähe hinein. Gefällt Ihnen einer besonders gut, melden Sie sich für den Kurs an. So holen Sie dann gleich noch ein Stück Urlaub in Ihren Alltag.

Noch mehr Urlaubsfeeling für zu Hause

In den nächsten beiden Blogbeiträgen, die wir bald veröffentlichen werden, bekommen Sie noch mehr Anregungen und Tipps für Ihren Urlaub zu Hause. Es warten eine kulinarische Weltreise mit vielen Rezepten aus tollen Urlaubsländern sowie verschiedene Eiskaffee Rezepte zum Wegträumen in ferne Länder auf Sie. Wollen Sie die beiden Beiträge auf keinen Fall verpassen, folgen Sie uns zum Beispiel bei Facebook.

Urlaub zu Hause: So entfliehen Sie dem Alltag!
Ihnen hat der Blogbeitrag gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung...
Interessanter Artikel? Wir freuen uns, wenn Sie diesen teilen... Danke!
>